Kein Problem! Trage hier deine E-Mail ein und klicke auf „Abschicken“. Du bekommst dann einen Link per E-Mail zugeschickt mit dem du ein neues Passwort wählen kannst.

Der perfekte Match, nur nicht deiner?

Hilf deinen Freund:innen den perfekten Match zu finden, indem du dieses Jobinserat mit ihnen teilst.

Teile das Inserat über:...

oder kopiere den Link:

https://www.professional.ch/jobs/inserat/1...
Kopieren

Anlagen- und Apparatebauer EFZ (Sommer 2025)

Dieses Inserat haben wir auf www.gipo.ch gefunden. Warum wird diese Stelle angezeigt?

Publiziert am: 01.09.2020

Berufsbeschreibung

Anlagen- und Apparatebauer und Anlagen- und Apparatebauerinnen stellen aufgrund technischer Zeichnungen Metallverkleidungen für Maschinen, Gehäuse für Haushaltgeräte, Metallschränke, Stahlkonstruktionen, Rohrsysteme, Teile von Produktionsanlagen bis hin zu Flugzeugbestandteilen her.

Sie verarbeiten Bleche, Metallprofile und Rohre. Dazu setzen sie nicht nur traditionelle Werkzeuge und Maschinen zum Sägen, Biegen und Schweissen ein, sondern auch Hightech-Arbeitsmittel wie computergesteuerte Biegemaschinen, Schweissroboter und Laserschneideanlagen.

Einzelteile montieren sie im Team mit andern Fachleuten zu Anlagen und Apparaten zusammen. Dies kann im Betrieb oder auf Baustellen im Inland und manchmal sogar im Ausland geschehen. Auch Instandsetzungs- und Reparaturarbeiten im In- und Ausland zählen zu ihren Aufgaben.

Anforderung

Abgeschlossene Volksschule, mittlere oder obere Schulstufe.

Die Tätigkeit erfordert handwerkliches Geschick, exakte Arbeitsweise, Freude an der Metallbearbeitung, technisches Verständnis.

Ausbildung

4 Jahre berufliche Grundbildung bestehend aus einer 2-jährigen Basis- und Ergänzungsbildung und einer 2-jährigen Schwerpunktausbildung.

Dabei werden mindestens zwei von insgesamt 13 Schwerpunkten vertieft ausgebildet. Diese reichen von der Schmiedetechnik über die Projektierung und Projektbearbeitung bis hin zum Montage- und Anlagenbau.

Mit der Handlungskompetenz «Luftfahrzeug-Baugruppen erstellen oder unterhalten» bieten sich auch Berufschancen in der Luftfahrttechnik.

Entwicklungsmöglichkeiten

Ständige Weiterbildung ist notwendig, um mit dem technischen Wandel Schritt zu halten.
Berufsprüfung z.B. als Schweissfachmann/-frau, Prozessfachmann/-frau, Produktionsfachmann/-frau oder Berufsbildungsfachmann/-frau.
Höhere Fachprüfung als dipl. Industriemeister/in oder dipl.Ausbildungsleiter/in.
Ausbildung als Techniker/in HF Maschinenbau (Produktionstechnik) oder z.B. Fachrichtung Energietechnik, Umwelttechnik, etc.
Studium als Ingenieur/in BSc FH, z.B. Fachrichtung Maschinenbau, Energie- und Umwelttechnik, Systemtechnik etc. oder Wirtschaftsingenieur/in.

Aufstieg: Fachspezialist/in, Gruppen-, Abteilungs-, Produktions-, Betriebs- oder Geschäftsleiter/in.

Quelle: www.gateway.one

Jetzt BewerbenAnlagen- und Apparatebauer EFZ (Sommer 2025)Industrielackierer EFZ (Sommer 2025)Lackierassistent/in EBA (Sommer 2025)Kaufmann/frau EFZ (Sommer 2025)Konstrukteur EFZ (Sommer 2025)Logistiker EFZ (Sommer 2025)Polymechaniker EFZ (Sommer 2024 & 2025)Produktionsmechaniker EFZ (Sommer 2024 & 2025)

Ansprechpartner und Firma

Gipo AG

6462 Kerkrade

Der perfekte Match, nur nicht deiner?


Hilf deinen Freund:innen den perfekten Match zu finden, indem du dieses Jobinserat mit ihnen teilst.

Teile das Inserat über:...

oder kopiere den Link:

https://www.professional.ch/jo...
Kopieren

Achtung!

Wooohooo! Du bist ein Professional. Hier sind deine Möglichkeiten. Los geht’s!