Wooohooo! Du bist ein Professional. Hier sind deine Möglichkeiten. Los geht’s!

Professional Cookie Richtlinie

Diese Website verwendet Cookies zwecks Analyse, Personalisierung und Werbung. Um mehr zu erfahren, auf den Link Professional Cookie Richtlinie klicken. Durch weitersurfen, wird der Verwendung von Cookies zugestimmt.

Anmelden

Passwort vergessen?
Noch kein Konto? Registrieren


Kein Problem! Trage hier deine E-Mail ein und klicke auf „Abschicken“. Du bekommst dann einen Link per E-Mail zugeschickt mit dem du ein neues Passwort wählen kannst.

Lehrabgänger*innen ohne Anschluss

Die Pandemie hat viele Schäden mit sich gebracht. Ein grosser Brennpunkt: die Lehrabgänger*innen. 

COVID-19 hat allen das Leben auf den Kopf gestellt, doch ganz besonders den Jugendlichen. Abgesehen davon, dass sie durch die Ausgangssperren, Schliessungen und Einschränkungen einen wichtigen und prägenden Teil ihres Lebens sozusagen «versäumen», wirkt es sich auch enorm auf ihre berufliche Zukunft aus. Wegen der Lockdowns und Homeoffice-Pflicht entgeht ihnen ein grosser Teil der praktischen sowie theoretischen Erfahrungen der Lehrzeit.

Vielen schwirren Fragen und Sorgen durch den Kopf, wie: «Werde ich die Abschlussprüfungen bestehen?», «Ist mein Wissen nun zu wenig gut, um attraktiv für künftige Arbeitgeber zu sein?» oder «Werden wir einfach als der Corona-Lehrgang abgestempelt?».

Es ist wichtig, die Lernenden und Lehrabgänger*innen in dieser schwierigen Lage zu unterstützen. Sei es mental oder fachlich, man muss ihnen zur Hilfe kommen. Es ist schlussendlich nicht die Schuld der Lernenden, dass die Pandemie ihren Ausbildungen in die Quere gekommen ist und es bedeutet nicht, dass sie nicht lernwillig waren oder noch sind.

Bist du selber Lernende*r/Lehrabgänger*in und befindest dich in dieser Situation?

Die Situation muss sehr belastend für dich sein. Aber vergiss nicht, dass du nicht alleine bist. Es geht deinen Mitschüler*innen genau gleich. Auf junge Fachkräfte wird niemals verzichtet werden können! Ihr seid unsere Zukunft.

Wir haben einige Links für dich herausgesucht, die dir weiterhelfen könnten:

  • Lies hier, wenn du momentan mit vielen Absagen zu kämpfen hast.
  • Lies hier, wenn du nach Anschlussmöglichkeiten nach der Lehre suchst.
  • Lies hier, wenn du an einen Quereinstieg in eine andere Branche denkst.
  • Lies hier, wenn du an einer Weiterbildung nach der Lehre interessiert bist.

Als aktuelle*r Lernende*r könnte dieser Blogbeitrag von yousty.ch auch sehr spannend für dich sein!

Wenn du weitere Fragen oder Gedanken hast, kannst du uns gerne kontaktieren, wir haben immer ein Ohr für dich offen. :-) Falls du auf der Suche nach einem Job oder einer Weiterbildung bist, kannst du das hier aufgrund deiner Berufsbildung tun.

Sie fragen sich als Arbeitgeber*in, wie Sie die jungen Fachkräfte in dieser Situation unterstützen können?

Laut Umfrage des LehrstellenPuls übernehmen 16% der Betriebe weniger Lernende in ein fixes Arbeitsverhältnis als in den Vorjahren. Üblicherweise waren es bis zu 53%, die ihre Lernenden fix oder zumindest Teilzeit weiterhin behielten. Das resultiert natürlich in mehr arbeitsuchenden jungen Fachkräften.

Durch die Pandemie wurde und wird vielen Lernenden zudem ein grosser Teil ihrer Praxiserfahrung geraubt. Somit muss man automatisch nun etwas die Erwartungen an sie herunterschrauben. Jedoch finden wir es wichtig, den Stellenwert und das Potenzial einer jungen Fachkraft nicht aus den Augen zu verlieren. Schliesslich sind sie es, die morgen unsere Zukunft gestalten werden und wir können es uns keinesfalls leisten, vorhandenes Potenzial zu versäumen.

Die Lehrabgänger*innen sind junge, wissensdurstige Fachkräfte, deren Wissen und Können noch geformt werden muss und darf. Sie als Arbeitgeber*in haben es in der Hand, junge Talente zu entdecken und ihnen zu helfen, sich zu entwickeln. Auch Sie können vieles von Ihnen lernen – von ihrer frischen und jungen Denkweise und ihrer Perspektive auf das Leben. Darum legen wir Ihnen gerne ans Herz, den Lehrabgänger*innen der Corona- Zeiten Ihr Vertrauen zu schenken und ihnen eine Chance zu geben.

Lesen Sie hier unseren weiteren Artikel «Hilfe für Lehrabgänger*innen in Not».

Meinung/Gedanken teilen

Achtung!