Anmelden

Passwort vergessen?
Noch kein Konto? Registrieren


Kein Problem! Trage hier deine E-Mail ein und klicke auf „Abschicken“. Du bekommst dann einen Link per E-Mail zugeschickt mit dem du ein neues Passwort wählen kannst.

So tickt die Generation Z

Urs Casty, Gründer und CEO von professional.ch geht der Frage auf den Grund. Welche Sprache spricht diese ominöse Generation Z überhaupt? Wofür interessiert sie sich und wie verhält sie sich in der Arbeitswelt?

Die Generation Z bei der Arbeit

Kennzeichnend sind die folgende Eigenschaften in der Berufstätigkeit:

  • Sie möchten einen sicheren Arbeitsplatz, wo eigene Ideen eingebracht werden können und genügend Freizeit vorhanden ist
  • Gefordert sind geregelte Arbeitszeiten, Struktur und unbefristete Arbeitsverträge
  • «Wenn mir etwas nicht passt, bin ich morgen weg …» Loyalität zum Arbeitgeber gibt es kaum noch. Denn andersherum ist es genauso.
  • Reichtum und Geld motiviert die Generation nicht

Die Generation Z in der Freizeit

Wenig überraschend stehen die Freunde im Mittelpunkt. Nun ist man – auch wenn nicht physisch präsent – immer mit eben diesen Freunden verbunden. Rund zweieinhalb bis dreieinhalb Stunden täglich verbringt die Generation Z nämlich online. Es lässt sich dabei Folgendes feststellen:

  • Die Generation Z ist digital unterwegs, vorwiegend auf dem Mobiltelefon (Laptops oder so zwingt höchstens die Umwelt einem auf)
  • Multitasking – über vieles Bescheid wissen aber selten vertieft
  • Informieren (und damit auch Lernen) mit Videos, Musik und in Social Media
  • Sind die Infos nicht kreativ, humorvoll, emotional und stylish, erhalten sie keine Beachtung.
Die Schwierigkeit in der Ansprache eben dieser Generation ist es zuerst, sie vollständig zu verstehen. Danach ist es unumgänglich, sie auf dem richtigen Kanal und in der richtigen Sprache anzusprechen.

Mit einem Profil bei professional.ch machen Sie bereits Folgendes richtig:

√ Sie verfilmen und verbildlichen die Informationen zu Ihrer Firma und Ihren Stellen und zeigen sich so der Generation Z, wie sie es auch gerne sieht!

√ Sie beteiligen bestenfalls bereits Lernende und Mitarbeitende, welche schon in Ihrer Firma sind.

√ Sie sprechen die Jugend mit einer Kommunikation über professional.ch auf ihren Kanälen an.







Das können Sie als Arbeitgeber tun

Achtung!

Die Version deines Browsers wird nicht unterstützt. Damit die Webseite korrekt angezeigt wird, musst du deinen Browser aktualisieren.